Sängerkreis und Gäste gefeiert

Freunde des “Chorale La Cécilienne” kamen aus der französischen Partnerstadt Bondues, um mit dem MGV Sängerkreis das 135-jährige Bestehen zu feiern.

Am frühen Samstagmorgen begrüßte der Sängerkreis im Niederbergischen Museum an der Bergstraße seine rund 60 Gäste aus Bondues.

Zum 135-Jährigen gratulierte der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Preuß dem Sängerkreis. Dem schloss sich Eberhard Tiso, Vorsitzender des Trägervereins des Museums, an. Nach einem Imbiss gab es eine Führung durch das Museum. Begeistert zeigten sich die Gäste über die Vielfalt der heimatbezogenen Ausstellung.

Ein besonderer Dank galt Geschäftsführerin Karin Fritsche und den Helferinnen des Museums.

Unter dem Titel „Liebeslieder durch die Jahrhunderte“ erlebten rund 220 Besucher am Abend im Paul-Ludowigs-Haus ein bewegendes Konzert.

Mit dabei waren der „Chorale La Cécilienne“ und die „Young Voices“ aus Wülfrath. Gemeinsam gelang den drei Chören eine musikalische Liebeserklärung von zu Herzen gehenden Volksliedern über anbetungsvolle Klassik und humorvollen Barbershop bis hin zu romantischem Pop. In einem dreistündigen Programm konnten die Chören sich in ihrer Eigenart zum Titel des Programmes präsentieren.

Für den neuen Chorleiter des Sängerkreises, Stefan Steinröhder, war es das erste Konzert mit dem Sängerkreis in der Halle, was er mit Bravour bewältigte.

Der MGV Sängerkreis mit seinem neuen Dirigenten Stefan Steinröhder

Ein imposantes Bild bot sich den Besuchern zum Abschluss des Konzertes, als alle drei Chöre sich zum gemeinsamen Auftritt mit „Via Pensiero“ aus Nabucco von Giuseppe Verdi auf der Bühne präsentieren.

Lang anhaltender Applaus der Besucher belohnte die Chöre und ihre Chorleiter.

Kommentar verfassen